Overtime Krimi gegen SG Bayreuth/Erlangen


Okt 9, 2018
[== php ==]

Passau Lacrosse Herren: Overtime Krimi gegen SG Bayreuth/Erlangen - Nick Sandersfeld glänzt bei seiner Rückkehr!

 

Endstand:        Passau            8 : 7     SG Bayreuth/ Erlangen

Tore für Passau: Nick Sandersfeld (5), Martin Schimek, Sandro König, Florian Schütz

 

Bei herbstlich-warmen Temperaturen begrüßten die Passau Lacrosse Herren am 06. Oktober die Spielgemeinschaft aus Bayreuth/Erlangen und konnten in einem äußerst umkämpften und spannenden Spiel ihren ersten Sieg in der 1. Landesliga Bayern seit 2 Jahren erkämpfen.

Für beide Teams war es das erste Spiel der neuen Saison und dementsprechend waren alle hoch motiviert und es entwickelte sich von Beginn an ein spannendes und ausgeglichenes Spiel.

Im ersten Quarter gelang Passau der bessere Start ins Spiel und Rückkehrer #27 Nick Sandersfeld konnte nach schöner Einzelleistung direkt das erste Tor erzielen. Abstimmungsfehler in der Passauer Defensive ermöglichten Bayreuth/Erlangen im weiteren Verlauf des ersten Quarters jedoch den Ausgleich.

Im zweiten Quarter erhöhte #16 Martin Schimek und abermals #27 Nick Sandersfeld per Quickstick nach schönem Assist von #22 Sandro König auf 3:1. Mangelhafte Chancenauswertung verhinderte in dieser starken Phase, dass sich Passau weiter absetzen konnte. Und wenn man vorne die Tore nicht macht, bekommt man sie hinten. Tatsächlich schaffte Bayreuth/Erlangen den Ausgleich durch zwei schnelle Treffer innerhalb von 90 Sekunden. Der an diesem Tag sehr starke Goalie, #0 David Salewski, verhinderte mit schnellen Reflexen sogar schlimmeres. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nutzte #27 Nick Sandersfeld die unsortierte Gäste-Abwehr nach einem Timeout und netzte clever aus spitzem Winkel zu seinem dato drittem Tor und der Pausenführung (4:3) ein.

Sandersfeld war auch nach der Halbzeitpause kaum zu stoppen und erhöhte schnell auf 5:3. Jedoch taten sich die Passauer weiter schwer den Ballbesitz auch effektiv zu nutzen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Begünstigt durch zwei unnötige Wechselfehler verkürzte Bayreuth/Erlangen erst auf 5:4 und nachdem #9 Florian Schütz den alten Abstand sehenswert wieder hergestellt hatte, postwendend auf 6:5.

Mitte des letzten Quarters revanchierte sich Sandersfeld und bediente #22 Sandro König zum 7:5 - dies war jedoch noch lange nicht die Entscheidung. Bayreuth/Erlangen mobilisierte nochmals alle Kräfte, eroberte nach dem Faceoff den Ball und erhöhte den Druck auf das Passauer Tor. Mit nur noch einer Minute Restspielzeit gelang ihnen der erneute Ausgleich.

Bei Schlusspfiff der regulären Spielzeit stand es also 7:7. Es folgte eine dramatische Verlängerung in der beide Mannschaften nun unbedingt den Sieg wollten. Durch ein gut herausgespieltes Tor krönte Sandersfeld in der ersten Hälfte der Overtime seine starke Leistung. Den Sieg zum greifen Nahe und angetrieben durch ihre lautstarken Fans mobilisierten die Passauer ihre letzten Reserven. Hier und heute sollte der erste Sieg der noch jungen Saison her. Durch einen Kraftakt des ganzen Teams wurde der Vorsprung clever gehalten und gerade so über die Zeit gebracht. Am Ende stand es 8:7 für die Passauer Mannschaft. Der erste Sieg seit einer langen Durststrecke war perfekt und die Freude riesengroß.

Das nächste Spiel steigt am 21.10.2018 beim Vorjahres-Dritten Ingolstadt – eine ganz andere Herausforderung.

 

- Von Adrian Goller