Verein

Nach Passau kommt Lacrosse 1995. Im Sommer dieses Jahres findet unter Leitung von Frank Forster das erste Training der Herrenmannschaft statt. Gegen Ende des Jahres entsteht auch eine Damenmannschaft und Lacrosse wird offziell in das Sportprogramm der Universität Passau aufgenommen.

 

Am 21. Februar 1996 wird der Passauer Lacrosse Verein dann als gemeinnütziger, eingetragener Verein gegründet.

Durch die schnell wachsende Mitgliederzahl und die Teilnahme an verschiedenen Turnieren im In- und Ausland, sowie die regelmäßigen Besuche der Damen- und Herrennationaltrainer, etabliert sich der Passauer Lacrosse Verein als feste Grösse in der deutschen Lacrosse-Szene. Seitdem spielen regelmäßig mehrere Passauer Spieler in den jeweiligen Nationalmannschaften.

 

Der Passauer Lacrosse Verein hat entscheidend zum Erfolg der Sportart Lacrosse in Deutschland beigetragen und wird auch deren Zukunft aktiv mitgestalten.